Update Corona Formulare

NVV Verband News

Der NVV hat in Abstimmung mit Südbaden und Württemberg jetzt die Corona Formular nochmals überarbeitet und ergänzt.

Zu finden sind diese hier.

Im Anhang dieses Rundschreibens sind:

NVV Hygienekonzept in word und pdf

Ergänzende Hinweise zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr

Infoblatt zur 3G-Prüfung

Formular BSB zur Übertragung der 3G Prüfung auf Gastmannschaften

Bitte beachten, dass diese Übertragung der Prüfung eine Woche vor dem Spieltag den Gastmannschaften mitgeteilt werden muss. Die abschließende Verantwortung verbleibt auch danach jedoch beim Ausrichter/Heimverein.

Holger Schell, NVV GF

Anhänge:

NVV-Hygienekonzept_24.09.21.docx (23 kB)

3G-Prüfung Corona-SEP21.pdf (195 kB)

BSB-UEbertragung_Bestaetigung_3G.pdf (29 kB)

HinweiseReduzierung-Ansteckung-23.09.21.pdf (133 kB)

NVV-Hygienekonzept_24.09.21.pdf (222 kB)

24.09.2021 12:56

Testungen für Spielbetrieb

NVV Verband News

3G-Prüfung Corona- SEP21 für NVV-Spieltage Damen, Herren, Mixed sowie die Oberliga Baden

Gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung von Baden-Württemberg liegt die Verantwortung für die Einhaltung der 3G-Vorschriften beim jeweiligen gastgebenden Verein. Dieser trägt die Verantwortung gegenüber den jeweiligen Aufsichtsbehörden. Die nachfolgenden Ausführungen berücksichtigen dies entsprechend.

Folgende Möglichkeiten für die Testung von Aktiven stehen euch in der aktuell geltenden Basisstufe der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg zur Verfügung:

17.09.2021 10:54

Corona Formulare

NVV Verband News

Formulare wie NVV-Hygienekonzept, Hygienebeauftragter, 3G-Prüfung, Selbsterklärungen für DVV-Ligen Aktive und Passive sind hier zu finden.

16.09.2021 13:23

Neue Corona-Verordnung zum 16. September 2021

NVV Verband News

Hospitalisierungsinzidenz spielt in der neuen Corona-Verordnung eine übergeordnete Rolle

Die Bewertungsgrundlage des aktuellen Infektionsgeschehens verändert sich, um die drohende Überlastung der Intensivstationen der Krankenhäuser in Baden-Württemberg zu verhindern. Anstelle der 7-Tage-Inzidenz tritt nun die Hospitalisierungsinzidenz. Bei einer Überschreitung bestimmter Grenzwerte sind fortan stufenweise Einschränkungen für den Zutritt zum Trainings- und Wettkampfbetrieb vorgesehen. In der ab 16. September 2021 in Kraft tretenden Corona-Verordnung wird weiterhin zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen unterschieden.
Kernelement der neuen Verordnung ist die Bewertung des Infektionsgeschehen nicht mehr nach dem bisherigen Inzidenzwert, sondern nach der sogenannten Hospitalisierungsinzidenz. Die 7-Tage Hospitalisierungsinzidenz gibt die stationär zur Behandlung aufgenommenen COVID-19-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in Baden-Württemberg an. Anhand dieser Zahl ist es möglich, die drohende Überbelastung der Intensivstationen besser zu steuern. Mit dem Inkrafttreten  der neuen Verordnung gelten drei neue Stufen. In den Basis-, Warn- (7-Tage-Inzidenz von 8 oder ein absoluter Wert von 250 Personen) und Alarmstufen - (7-Tage-Inzidenz von 12 oder ein absoluter Wert von 390 Personen) ist festgelegt, welche Einschränkungen zur Eindämmung des Pandemiegeschehens greifen. Der Eintritt in die jeweilige Stufe wird vom Landesgesundheitsamt verantwortet und bekannt gegeben und ist gültig für alle Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg.
Die bedeutendsten Regelungen für den Sport sind die verpflichtende PCR-Testung für nicht-immunisierte Personen für Trainings- und Wettkampfbetrieb in geschlossenen Räumen in der Warnstufe und der komplette Ausschluss von nicht-immunisierten Personen in der Alarmstufe. Für Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder nicht eingeschult sind, gilt ebenso wie für Schülerinnen und Schüler, die an regelmäßigen Testungen im Schulbetrieb teilnehmen, eine Ausnahmeregelung bei der PCR-Testung in der Warnstufe. Für Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können bzw. für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, genügt in der Warnstufe ein Antigen-Schnelltest.
Generell gilt weiterhin die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern im Freien nicht zuverlässig eingehalten werden kann. Zudem bleibt die Pflicht eines Hygienekonzepts und der zugehörigen Datenverarbeitung bestehen. In der Basisstufe bleiben ebenfalls die bestehenden Regelungen für immunisierte und nicht-immunisierte Personen in Kraft. 


Newsletter des Landessportverbandes Baden-Württemberg e.V.

16.09.2021 08:49

Aktuelles NVV-Hygienekonzept

NVV Verband News

Liebe NVV Vereine, 

Diese Regelungen gelten für die kommende Saison in allen NVV-Ligen und Wettbewerben!

- Jede Mannschaft muss in SAMS einen Hygienebeauftragen benennen. Dieser ist für die ordnungsgemäße Umsetzung der Coronaregeln am Spieltag verantwortlich.

- Jede Mannschaft muss vor JEDEM Spieltag das Formular "Selbsterklärung_Aktive_NVV" beim jeweilgen Ausrichter unterschrieben abgeben.  Nach vierwöchiger Aufbewahrung kann das Formular dann vernichtet werden. 

- Nach Corona VO §6 sind die Ausrichter zur Überprüfung der Test-, Impf- oder Genesenennachweise verpflichtet. Die Kontrolle findet vor dem Betreten der Halle statt.

- Hinweis für Schüler:  Schüler können als Getestet-Nachweis einen gültigen Schülerausweises vorlegen nach Corona VO-BW ( Die VO sieht diese Ausnahme aktuell in §2 Absatz 2 der Corona VO vor. Falls eine Kommune evtl. strengere Regelungen aufstellt, würden die gelten.)
(2) Die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises für den Zu-tritt und die Teilnahme an den Veranstaltungen, Aktivitäten und Angeboten richtet sich nach § 14 Absatz 1 Satz 2 in Verbindung mit § 4 Absatz 1 Satz 3 CoronaVO; sie gilt nicht für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind. Schülerinnen und Schüler der in § 5 Absatz 2 Nummer 2 CoronaVO genannten Schularten gelten hinsichtlich der Pflicht zur Vorlage eines ne-gativen Testnachweises als getestete Personen, wobei dies in der Regel durch ein
entsprechendes Ausweisdokument oder einen sonstigen schriftlichen Nachweis der Schule glaubhaft zu machen ist. Für mehrtägige Sportangebote für Kinder und Ju-gendliche gelten hinsichtlich der Pflicht zur Vorlage eines Nachweises die Regelun-gen der Corona-Verordnung Angebote Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozi-alarbeit in der jeweils geltenden Fassung.

Das angehängte Hygienekonzept stellt die zum Zeitpunkt der Erstellung gültigen Regelungen (14.09.21) des Landes Baden-Württemberg dar. Die Bereiche, die grau hinterlegt sind, sind von den jeweilgen Bedingungen und Regelungen der lokalen Behörden vor Ort abhängig und müssen entsprechend angepasst werden. Sollten durch die lokalen Behörden strengere Richtlininen als die landesweit gültigen vorgegeben sein, dann sind die betreffenden Vereine bis spätestens Montag 12 Uhr vor dem jeweiligen Spieltag zu informieren.

Bitte die aktualisierten Hygienekonzepte für jede Halle an den zuständigen Staffelleiter schicken. Diese werde sie dann in SAMS für alle zur Verfügung stellen und alte Konzepte ersetzen. Konzepte bitte nicht nach Vereinsnamen benennen, sondern mit dem Hallennamen (einfachere Zuordnung!)

Bitte beachten, der NVV macht diese Regelungen nicht, es ist also nicht zielführend, diese Regelungen zu diskutieren. Wir haben uns mit dem Badischen Sportbund und dem Deutschen Volleyball-Verband abgestimmt und setzen diese Regelungen lediglich um.

Danke für euer Verständnis und eure Mitabriet, auch wenn es die Spieltagsabwicklung kompliziert.

Holger Schell , NVV GF

Hygienekonzept_NVV_allgemein.docx
Selbsterklärung Aktive_NVV.docx

14.09.2021 10:35

Corona Verordnung Infos LSV Ba-Wü 23.08.2021

Corona-News

Die am Sonntag, den 22. August in Kraft getretene Corona-Verordnung Sport schafft Klarheit und gibt Sportvereinen in Baden-Württemberg mehr Freiheiten.

Die an die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg angepasste Corona-Verordnung Sport ermöglicht seit dem 22. August 2021 eine weitgehendere Freiheit im Sportbetrieb. Angeglichen an die übergreifende Corona-Verordnung kehrt die neue Verordnung für den Sportbetrieb ebenfalls von den bisherigen Inzidenzstufen ab und fokussiert sich lediglich auf die Kategorisierung von immunisierten und nicht-immunisierten Personen. Dadurch entsteht sowohl für Sportvereine, als auch für Sportler:innen im Land eine größere Freiheit bei der Teilnahme am Trainingsbetrieb.

Sportbetrieb klar geregelt
Immunisierten Personen ist der Zutritt zum Trainings- und Übungsbetrieb im Freien und geschlossenen Räumen ohne Einschränkungen gestattet. Für nicht-immunisierte Personen, einschließlich Trainer:innen und Übungsleiter:innen ist der Trainings- bzw. Übungsbetrieb im Freien ohne Vorlage eines Test gestattet. Für den Zutritt zu geschlossenen Räumen einer Sportstätte bedarf es weiterhin der Vorlage eines negativen Testergebnisses. Für kurzfristige Aufenthalte im Innenbereich, wie beispielsweise der Wahrnehmung des Personensorgerechts oder des Toilettengangs gilt die Testpflicht nicht.
Zu dienstlichen Zwecken, dem Reha-Sport, sowie dem Spitzen- und Profisport ist weiterhin kein Testnachweis erforderlich.

Veranstaltungen mit deutlichen Rahmenbedingungen
Grundsätzlich bleibt die Pflicht zur Entwicklung eines Hygienekonzeptes für Vereine. Eine Vorlage beim zuständigen Gesundheitsamt ist jedoch nur Pflicht, sobald die Anzahl der besuchenden Personen 5000 übersteigt. Bei jeder Veranstaltung unter 5000 Zuschauern ist das Konzept auf Verlangen vorzuweisen. Zusätzlich ist eine Kontaktverfolgung jederzeit zu gewährleisten.
Immunisierten Personen ist der Zugang zu Sportveranstaltungen aller Art jederzeit zu gewähren. Die Vorlage eines negativen Testnachweises ist in geschlossenen Räumen für nicht-immunisierte Personen Pflicht. Dies gilt ebenso, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann und/oder die Teilnehmerzahl von 5000 Personen überschritten wird.

Bitte werfen Sie für weitere Informationen einen Blick auf unsere Infoseite zur Corona-Pandemie.

23.08.2021 11:20

Corona verordnung 16.08.2021

Corona-News

Ab Montag, den 16. August tritt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Die bisherige Bindung an die 7-Tage-Inzidenz entfällt und ermöglicht damit eine weitgehend uneingeschränkte Öffnung von Einrichtungen unter bestimmten Voraussetzungen. Durch die Öffnung aller Bereiche ausschließlich für Personen, die unter die 3G-Regelung fallen, unterscheidet sich die neue Verordnung deutlich von der bisherigen Regelung.

In Zukunft unterscheidet die neue Corona-Verordnung zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen, heißt es in einer Rückmeldung der Landesregierung. Als immunisierte Personen gelten laut §4 der geltenden Fassung Personen, die gegen COVID-19 geimpft oder von COVID-19 genesen sind. Für diese Gruppe von Personen ist die Teilnahme an Angeboten des organisierten Sportbetriebs uneingeschränkt möglich. Bei nicht-immunisierten Personen gilt die Vorlagepflicht eines negativen Testergebnisses zur Teilnahme am Sportbetrieb.

Eine Besonderheit gilt bei der Sportausübung zu dienstlichen Zwecken, Reha-Sport und Spitzen- oder Profisport. In diesen Bereichen ist kein Testnachweis erforderlich.

23.08.2021 10:10

Weitere Lockerungen für den Sport bei niedrigen Inzidenzen

Corona-News

Am Montag, den 28. Juni 2021 treten angepasste Lockerungen für den Sport bei niedrigen Inzidenzen in Kraft - dies verfügte die Landesregierung am gestrigen Freitag. Konkret geht es um Erleichterungen bezüglich der Testpflicht und der wesentlichen Vereinfachung der bisherigen Verordnung.

Die überarbeitete Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sieht ab Montag, den 28. Juni 2021 weitere Lockerungen für den Sport in Baden-Württemberg bei nun vier Inzidenzstufen vor. Die neu geformten Inzidenzstufen tragen der aktuellen Situation Rechnung, ziehen aber im gleichen Moment klare Grenzen.

28.06.2021 08:49

Regelungen vom 7.6.2021

Corona-News

Neue Corona-Verordnung Sport sorgt für weitere Öffnungsschritte

Die am 7. Juni veröffentlichte Aktualisierung der Corona-Verordnung Sport wurde an die kontinuierlich fallenden Inzidenzzahlen angepasst. Für den Sportbetrieb gelten dadurch in bestimmten Bereichen größere Freiheiten.

Mit der neuen Corona-Verordnung Sport sind unter anderem die Nutzung von Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen sowie Gemeinschaftseinrichtungen wieder zulässig, sofern es sich um die Sportausübung in geschlossenen Räumen handelt. Im Freien ist ein Trainingsbetrieb von mehreren Gruppen auf weitläufigen Außenanlagen erlaubt, solange eine Durchmischung der Gruppen verhindert wird.

Ligabetrieb möglich
Der Wettkampf kehrt in den Breitensport zurück, wenn der Veranstalter ein entsprechendes Hygienekonzept vorlegt, welches die Veranstaltungsreihe, also die gesamte Liga, abdeckt und den geltenden Anforderungen gerecht wird. Damit muss das Hygienekonzept für eine Wettkampfserie oder einen Ligabetrieb alle örtlichen Bedingungen und Voraussetzungen erfüllen, die in den Kommunen der jeweiligen Teilnehmer gelten. Die Voraussetzungen für die Öffnung der Sportwettkämpfe, Sportwettbewerbe und Veranstaltungsreihen für Zuschauer richten sich dennoch weiterhin nach der aktuell gültigen Corona-Verordnung und den kommunalen Bestimmungen vor Ort.

Regelungen im Spitzensport bleiben bestehen
Die Corona-Verordnung Spitzensport bleibt von dieser Aktualisierung der Corona-Verordnung Sport unberührt und gilt weiterhin in der gültigen Fassung vom 5. Juni 2020. Sie tritt mit Ablauf des Tages außer Kraft, an dem die CoronaVO außer Kraft tritt.

Die aktuelle Verordnung mit den jeweiligen Regelungen finden Sie hier.

08.06.2021 12:20

Aktuelle Regelungen zum 7. Juni 2021

Corona-News

Die aktuellen Regelungen zur Corona-Verordnung Sport sind hier zu finden.

04.06.2021 08:45

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

Partner

Top-Teams

Bundesliga in Nordbaden

SSC Karlsruhe

Dritte Liga in Nordbaden

SVK Beiertheim
SV Sinsheim
TSG Blankenloch
TV Bühl

Dienstag, 2. November 2021
Herbstcamp Herbstcamp
Dienstag, 23. November 2021
NVV-Vorstand NVV-Vorstand
Samstag, 18. Dezember 2021
NVV Cup NVV Cup
Montag, 27. Dezember 2021
Wintercamp Wintercamp
Montag, 24. Januar 2022
NVV-Präsidium NVV-Präsidium
Sonntag, 6. März 2022
DVV-Pokalfinale DVV-Pokalfinale
Samstag, 30. April 2022
NVV-Vereinsversammlung 2022 NVV-Vereinsversammlung 2022